ERBEN

Das Erbe, unbekannt. Ein Haus, zunächst unbelebt. Ein Notar, undurchschaubar. In dieses Setting kommen neun Erben mit ihren Phantasien von Reichtum und verheißungsvoller Zukunft. Sie kennen einander nicht, sie kennen den Toten nicht. Um das Erbe zu kennen, müssten sie alle zusammenarbeiten.

Und dann reißen Neid und Missgunst die Masken von den Gesichtern der so treusorgenden Familienväter, der so menschenfreundlichen Damen. Sie geben sich also zu erkennen, kennen sich aber bald selbst nicht mehr.



Fotos: Meret Kopanski

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater Nordstadt