LESUNGEN IM GARTEN

 

09.08.2020 um 18:00 Uhr

Eintritt: 5,00 €

VOM KLANG DER ZEIT

Poetische und philosophische Texte zur Bedeutung von "Zeit"

Szenische Lesung mit Musik

Der Mensch ist das Wesen, das sich seiner Vergänglichkeit bewusst ist. Dieses Bewusstsein zwingt ihn in einen Zeitrahmen, den er mit Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft zu benennen und zu füllen versucht... Doch wie lange dauert die Gegenwart? Einen Augenblick? Eine Sekunde? Oder fünf? Der Blick auf die Uhr zeigt: Schon wieder vorbei… und schon wieder keine Zeit…

Die Zeit: Rätsel, Chimäre, stets flüchtig, immer präsent, nie zu fassen, auch nicht, wenn sie gekommen ist...

Eine Lesung über unsere Suche nach Zeit und Muße. Ihr habt die Uhren – Wir haben die Zeit...

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Die Lesung findet unter Berücksichtigung unserer Hygieneregeln statt. Bitte machen Sie sich mit diesen im Vorfeld der Veranstaltung vertraut.

 

Eine Voranmeldung über unser Kontaktformular ist erforderlich.

+++

12.07.2020 um 18:00 Uhr (ausverkauft)

JA, ES IST WOHL FREILICH HART

Freiherr Adolph Knigge über den Umgang mit Menschen

Eine Lesung des Theater Nordstadt Hannover mit musikalischer Begleitung

„Manieren per Mausklick“ verspricht uns das Internet, wenn man nach dem Stichwort „Knigge“ sucht. Das verwundert nicht, denn der Name Adolph Knigge steht heutzutage meist nur noch für Anstandsregeln, Benimmvorschriften und den sogenannten „guten Ton“.

Dabei hatte der Freiherr, der ein Zeitgenosse Goethes war und voller aufklärerischer Begeisterung steckte, mit seinem Buch „Über den Umgang mit Menschen“ etwas ganz anderes im Sinn: Er wollte ein umfassendes System auf den „Grundpfeilern von Moral und Weltklugheit“, schaffen, das es ermöglicht, „in dieser Welt und in Gesellschaft mit andern Menschen glücklich und vergnügt zu leben und seine Nebenmenschen glücklich und froh zu machen.“ Sein Ehrgeiz war dabei, sich über alle „Verhältnisse und Lagen im menschlichen Leben“ zu äußern und „möglichste Vollständigkeit“ zu schaffen.

Das Theater Nordstadt Hannover hat sich der Herausforderung gestellt, aus diesem voluminösen Werk eine Lesung zusammenzustellen. Neben den ernüchternden Erfahrungen, die ein verarmter Adeliger zu Zeiten der deutschen Kleinstaaterei mit den Mächtigen macht, wenn er es mit den Idealen der Aufklärung zu wörtlich nimmt, begegnen uns in den Texten Knigges Fürsten, Vornehme, Künstler, Niedersachsen, Verliebte, Frauenzimmer, Trunkenbolde und überhaupt  „Menschen aller Gattungen“.

Begleitet wird die Lesung von Originalkompositionen des umtriebigen Freiherrn, u.a. mit Auszügen aus Knigges Fagottkonzert in F-Dur, das so eigensinnig ist, dass nicht einmal das allwissende Internet eine Tonaufnahme davon kennt.

 

Es lesen: Frank Kopanski und Heino Gärtner (Theater Nordstadt Hannover)

 

Musik: Beate Binder (Klavier) und Julius Heinze (Fagott)

 

Die Lesung findet unter Berücksichtigung unserer Hygieneregeln statt. Bitte machen Sie sich mit diesen im Vorfeld der Veranstaltung vertraut.

 

Eine Voranmeldung über unser Kontaktformular ist erforderlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater Nordstadt